Zucchetti Wiper Blitz XP: Die Vorteile und Nachteile des Mähroboters


Der Zuchetti Wiper Blitz XP Roboter-Rasenmäher besticht durch seine besonderen Eigenschaften. Er ist der erste tragbare Mäher, welcher über ein patentiertes Graserkennungssystem verfügt. Darüber hinaus wurde ein spezieller Treppensensor integriert. Ein weiterer Stufensensor ermöglicht ein Mähen ganz ohne Begrenzungszaun oder Induktionskabel.

Der Zuchetti Wiper Blitz XP im Arbeitseinsatz

Für den Zuchetti Wiper Blitz XP Roboter-Rasenmäher sind Beete, Swimmingpools oder andere Begrenzungen kein Problem. Dank mehrerer integrierter Sensoren kann das Gerät auch unebene Rasenflächen bestens meistern. Der Mäher ist mit einem speziellen Random-System ausgestattet und verfügt zudem über eine automatische Richtungsänderung. Diese ermöglicht das Arbeiten ganz ohne Begrenzungskabel. Bei einem Hindernis wendet der Roboter einfach ab und setzt das Mähen fort. Durch diese Funktion sind auch Menschen und Tiere stets gesichert. Der Zuchetti Wiper Blitz XP kann dabei auf Flächen bis zu 400 m² eingesetzt werden und bewältigt dabei Gefälle und Steigungen von 27 Grad. Der Graserkennungssensor lässt den Roboter sehr zuverlässig arbeiten. Wird das Gerät auf den Rasen gesetzt, so nimmt es die Arbeit selbstständig auf. Sobald er kippt oder etwas den Weg versperrt, schaltet sich der Wiper Blitz sofort ab.

Foto: Der Mähroboter Wiper Blitz XP

Foto: Der Mähroboter Wiper Blitz XP – leider nicht mehr bei Amazon verfügbar, aber unten finden Sie das neue Modell verlinkt (Foto: Amazon).

Praxistest: Der Roboter-Rasenmäher Zuchetti überzeugt

Im Praxistest konnte der Zuchetti Wiper Blitz XP Mähroboter vielfach überzeugen. Begrenzungen des zu mähenden Geländes wurden zuverlässig erkannt und umfahren. Dabei arbeitet der Roboter wirklich leise und sehr zuverlässig und das ganz ohne Begrenzungskabel. Eine Entsorgung von Grasresten ist nicht nötig, da der Zuchetti Wiper Blitz XP gleichzeitig den Rasen mulcht. Somit wird dem Verbraucher nochmals Arbeit abgenommen und Zeit eingespart. Ein positiver Nebeneffekt des Mulchens ist ein wunderbar dicht werdender Rasen auf gleicher Länge. Diese kann zudem vom Nutzer auch variiert werden. Der Akku hat eine Laufzeit von ca. 3,5 h. Danach muss der Roboter für 3 Stunden in die Ladestation. Im Großen und Ganzen sind die Kunden wirklich begeistert und möchten den Zuchetti Wiper Blitz XP nicht mehr missen.

Fazit des Tests und der Kundenbewertungen: Der Kauf des Mähroboters lohnt sich

Wer mit dem Gedanken spielt sich den Zuchetti Wiper Blitz XP Roboter-Rasenmäher zuzulegen, kann getrost zugreifen. Der Mäher überzeugt in jeder Hinsicht. Zwar ist der Preis etwas höher veranschlagt wie bei alternativen Geräten, jedoch spricht der Leistungsumfang für sich. Im Gegensatz zur Konkurrenz ist hier kein Begrenzungskabel notwendig und die vielen Sensoren ermöglichen eine erstklassige Mäharbeit. Sobald der Zuchetti Wiper vom Rasen abkommt, schaltet er sich ganz automatisch ab und kann daher keinen Schaden anrichten. Selbst wenn die Kinder auf der Wiese spielen, kann der Roboter dies erkennen und vermeidet somit Unfälle. Ein kleiner Nachteil gegenüber anderen Geräten ist trotzdem vorhanden. Der Zuchetti Wiper Blitz XP steuert die Ladestation nicht automatisch an. Daher muss der Roboter bei jeder Aufladung zur Station getragen und anschließend wieder zurück zum Rasen gebracht werden. Alles in allem lohnt sich der Kauf jedoch in vielerlei Hinsicht.

Vorteile des Zucchetti Wiper Blitz XP:

  • Leise und zuverlässige Arbeitsweise
  • Kein Begrenzungskabel notwendig
  • Viele Sensoren für bestes Mähergebnis
  • Automatischer Abschaltung bei Gefahr
  • Auch für unebene Rasenflächen geeignet
  • Schnittlänge variabel
  • Mulcht den Rasen

Nachteile des Rasenroboters von Zucchetti:

  • Teuer in der Anschaffung
  • Keine automatisches Aufsuchen der Ladestation

Wenn Sie sich den Zuchetti Wiper Blitz kaufen möchten, empfehlen wir Ihnen hier im Shop zu schauen. Der Wiper Blitz XP ist nicht mehr verfügbar, aber es gibt das Modell Wiper Blitz 2.0:

 

 

Merken

Merken

Merken